Handy-Strahlung und Mensch

Was ist Handy-Strahlung?

Handy-Stahlung sind elektromagnetische Felder mit Frequenzen zwischen 800 MHz und 2,6 GHz. Je nach Handynetz und Art der Daten kommen diese unterschiedlichen Frequenzbänder zum Einsatz. Elektromagnetische Felder sind Resultate aus der räumlichen Verteilung von Kraftwirkungen, die auf elektrische Ladungen und Ströme ausgeübt werden können.  

Man hört auch oft den Ausdruck "Elektro-Smog", der der Verbildlichung dieser unsichtbaren aber dennoch existenten elektromagnetischen Felder für uns Menschen dient. "Smog" beschreibt eigentlich einen nebelartigen Zustand von Schadstoffen, der aber nicht unbedingt in unser Körpergewebe eindringt. Elekromagnetische Felder tun dies hingegen sehr wohl, je nach Frequenz und Stärke der Strahlung unterschiedlich tief.

Die zwei Faktoren"Abstand zur Strahlungsquelle (Handy)" und der "Zeitfaktor", also wie lange man der Handystrahlung ausgesetzt war, spielen eine sehr wichtige Rolle dabei, die Auswirkungen von Handystrahlung zu erkennen und nachzuweisen.  

Je nachdem, wo wir unser Handy tragen, dringt auch an dieser Körperstelle die Strahlung in uns ein. Telefonieren wir mit dem Handy am Ohr, ist der Kopf die belastetste Körperstelle durch das Telefonsignal im Frequenzbereich von, in Europa, 900-1800 MHz, tragen wir unser Smartphone in der Hosentasche, kämpft unser Körper vorwiegend mit den Auswirkungen vom mobilen Internet, elektromagnetische Felder im Frequenzbereich von 1900 MHz bis 2,6 GHz.

 

 

Sind Handystrahlen schädlich?

Die Frage, ob und wie Handy-Strahlung sich auf den Menschen auswirkt ist immer noch umstritten aber selbst das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) empfiehlt auf deren Homepage, die auf einen selbst einwirkende Strahlung so weit wie möglich zu reduzieren. 

Aber auch schon in der Vergangenheit schlugen immer wieder verschiedenste Wissenschaftler Alarm und warnten vor krebserregenden Eigenschaften dieser hochfrequenten elektromagnetischen Felder.

Laut Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger (Neurologie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie) hat schon ein 5-Minütiges Telefonat drastische Folgen. Über 150 verschiedene Proteine seien nachweislich zerstört und das Blut weise Leukämie-artige Erscheinungen auf. Nur unser Immunsystem repariert diesen Schaden sofort. 

Verschieden Menschen berichten von einem stechendem Schmerz im Ohr und Kopf auf der Seite, wo man das Handy beim Telefonieren hält, sowie von einem unangenehmen kribbeln in den Fingern beim Surfen im Internet mit dem Smartphone. 

 

Studien über die Auswirkung von Handystrahlen gibt es tausende. Immer wieder tauchen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Migräne, innere Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, Vergesslichkeit, Kreislaufprobleme und Krebs in diesem Zusammenhang auf. Die meisten Hirntumore liegen auf der Kopfseite, wo das Handy beim Telefonieren vorzugsweise ans Ohr gehalten wird.

In Italien hat nun ein Gericht häufiges berufliches Telefonieren als Ursache eines Hirn-Tumores anerkannt.  Zum Bericht

 

Ein Team um Professor Alexander Lerchl von der Jacobs University -  Interessengebiete Zoologie, Neurophysiologie, Neuroendokrinologie, Chronobiologie und Biostatistiken - konnten zeigen, dass Mäuse, die ihr Leben lang elektromagnetischen Feldern ausgesetzt wurden, wesentlich mehr Tumore entwickelten als die Tiere in Vergleichsgruppen.

                                                                                 Quelle: n-tv.de, jaz

Hier der Link zu dem Beitrag auf n-tv.de: http://www.n-tv.de/wissen/Mehr-Tumoren-durch-Handystrahlung-article14654086.html

 

 

Auch die Universität Haifa bestätigt, dass die elektromagnetische Strahlung von Mobiltelefonen der männlichen Fruchtbarkeit schadet. Dieser Bericht findet sich hier: http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Studie-Handy-Strahlung-schaedigt-Spermien,handystrahlung122.html

 

Welche inneren Organe sich im Bereich Deines Smartphones befinden, sollte Dir bewusst sein. Vor allem Kinder sollten dieser Belastung nicht ausgesezt sein.

>Zurück

 

 

> rayzbag® Shop

 

 

Was ist Handy-Strahlung? Handy-Stahlung sind elektromagnetische Felder mit Frequenzen zwischen 800 MHz und 2,6 GHz. Je nach Handynetz und Art der Daten kommen diese unterschiedlichen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Handy-Strahlung und Mensch

Was ist Handy-Strahlung?

Handy-Stahlung sind elektromagnetische Felder mit Frequenzen zwischen 800 MHz und 2,6 GHz. Je nach Handynetz und Art der Daten kommen diese unterschiedlichen Frequenzbänder zum Einsatz. Elektromagnetische Felder sind Resultate aus der räumlichen Verteilung von Kraftwirkungen, die auf elektrische Ladungen und Ströme ausgeübt werden können.  

Man hört auch oft den Ausdruck "Elektro-Smog", der der Verbildlichung dieser unsichtbaren aber dennoch existenten elektromagnetischen Felder für uns Menschen dient. "Smog" beschreibt eigentlich einen nebelartigen Zustand von Schadstoffen, der aber nicht unbedingt in unser Körpergewebe eindringt. Elekromagnetische Felder tun dies hingegen sehr wohl, je nach Frequenz und Stärke der Strahlung unterschiedlich tief.

Die zwei Faktoren"Abstand zur Strahlungsquelle (Handy)" und der "Zeitfaktor", also wie lange man der Handystrahlung ausgesetzt war, spielen eine sehr wichtige Rolle dabei, die Auswirkungen von Handystrahlung zu erkennen und nachzuweisen.  

Je nachdem, wo wir unser Handy tragen, dringt auch an dieser Körperstelle die Strahlung in uns ein. Telefonieren wir mit dem Handy am Ohr, ist der Kopf die belastetste Körperstelle durch das Telefonsignal im Frequenzbereich von, in Europa, 900-1800 MHz, tragen wir unser Smartphone in der Hosentasche, kämpft unser Körper vorwiegend mit den Auswirkungen vom mobilen Internet, elektromagnetische Felder im Frequenzbereich von 1900 MHz bis 2,6 GHz.

 

 

Sind Handystrahlen schädlich?

Die Frage, ob und wie Handy-Strahlung sich auf den Menschen auswirkt ist immer noch umstritten aber selbst das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) empfiehlt auf deren Homepage, die auf einen selbst einwirkende Strahlung so weit wie möglich zu reduzieren. 

Aber auch schon in der Vergangenheit schlugen immer wieder verschiedenste Wissenschaftler Alarm und warnten vor krebserregenden Eigenschaften dieser hochfrequenten elektromagnetischen Felder.

Laut Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger (Neurologie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie) hat schon ein 5-Minütiges Telefonat drastische Folgen. Über 150 verschiedene Proteine seien nachweislich zerstört und das Blut weise Leukämie-artige Erscheinungen auf. Nur unser Immunsystem repariert diesen Schaden sofort. 

Verschieden Menschen berichten von einem stechendem Schmerz im Ohr und Kopf auf der Seite, wo man das Handy beim Telefonieren hält, sowie von einem unangenehmen kribbeln in den Fingern beim Surfen im Internet mit dem Smartphone. 

 

Studien über die Auswirkung von Handystrahlen gibt es tausende. Immer wieder tauchen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Migräne, innere Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, Vergesslichkeit, Kreislaufprobleme und Krebs in diesem Zusammenhang auf. Die meisten Hirntumore liegen auf der Kopfseite, wo das Handy beim Telefonieren vorzugsweise ans Ohr gehalten wird.

In Italien hat nun ein Gericht häufiges berufliches Telefonieren als Ursache eines Hirn-Tumores anerkannt.  Zum Bericht

 

Ein Team um Professor Alexander Lerchl von der Jacobs University -  Interessengebiete Zoologie, Neurophysiologie, Neuroendokrinologie, Chronobiologie und Biostatistiken - konnten zeigen, dass Mäuse, die ihr Leben lang elektromagnetischen Feldern ausgesetzt wurden, wesentlich mehr Tumore entwickelten als die Tiere in Vergleichsgruppen.

                                                                                 Quelle: n-tv.de, jaz

Hier der Link zu dem Beitrag auf n-tv.de: http://www.n-tv.de/wissen/Mehr-Tumoren-durch-Handystrahlung-article14654086.html

 

 

Auch die Universität Haifa bestätigt, dass die elektromagnetische Strahlung von Mobiltelefonen der männlichen Fruchtbarkeit schadet. Dieser Bericht findet sich hier: http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Studie-Handy-Strahlung-schaedigt-Spermien,handystrahlung122.html

 

Welche inneren Organe sich im Bereich Deines Smartphones befinden, sollte Dir bewusst sein. Vor allem Kinder sollten dieser Belastung nicht ausgesezt sein.

>Zurück

 

 

> rayzbag® Shop

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen